Gebäudehülle Konferenz in Bern - Advanced Building Skins : ABS

13. Konferenz zur Gebäudehülle der Zukunft
1.-2. Oktober 2018, Bern, Schweiz

Internationale Plattform für Architekten, Ingenieure, Wissenschaftler und die Bauindustrie

Die Konferenz möchte einen Beitrag zu einem interdisziplinären Planungsansatz für Architekten, Ingenieure, Wissenschaftler, Energiemanager und Hersteller leisten, um den Energieverbrauch von Gebäuden zu senken. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen neueste Entwicklungen im Design von Gebäudehüllen sowie neue Produkte zur Steigerung der Energieeffizienz von Dach und Fassade. Die Konferenz findet vom 2.-3. Oktober 2017 im Kursaal von Bern statt.

Die Vorträge werden in englischer und deutscher Sprache gehalten (ohne Simultanübersetzung).

Grusswort Barbara Egger-Jenzer
Regierungsrätin, Bau- und Energiedirektion, Bern

Als Regierungsrätin des Kantons Bern freue ich mich sehr, dass der international etablierte Fachkongress "Gebäudehülle der Zukunft" wieder in Bern stattfindet. Dass der Kongress die Schweizer Bundesstadt als Standort gewählt hat, ist kein Zufall, denn der Kanton Bern gehört in der Energiepolitik zu den Spitzenreitern der Schweiz. Wir verfügen seit 2006 über eine neue Energiestrategie und setzen konsequent auf erneuerbare Energien.

Ein wichtiger Stellenwert in unserer Strategie hat auch die Energieeffizienz. Denn ohne eine massive Verbesserung bei der Effizienz wird die Energiewende nicht gelingen. Ganz entscheidend ist dabei der Gebäudebereich. Der Fachkongress beleuchtet umfassend die Bedeutung der Gebäudehülle für den Gesamtenergieverbrauch des Gebäudes mit dem Ziel, wissenschaftliches Know-how in die Praxis umzusetzen. Der Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis soll den Technologietransfer fördern und ein interdisziplinäres Vorgehen beim Hausbau unterstützen. Das ist wichtig für die Umsetzung unserer Energiestrategie.

Ein Grossteil unserer Gebäude sind Altbauten. Bei diesen sind ungenügende Dämmung, veraltete Heizungssysteme sowie undichte Fenster für einen hohen Energieverbrauch verantwortlich. Energetische Sanierungen reduzieren den Energiebedarf von Gebäuden. Das ist wirtschaftlich interessant für die Eigentümerinnen und Eigentümer, aber auch gut für die Wirtschaft, weil mit Sanierungen Arbeitsplätze entstehen. Innovative Produkte für die Gebäudehülle können einen wichtigen Beitrag zu einem energieeffizienten Gebäude leisten. Deshalb freut es mich, dass der Kongress diesem Thema besondere Aufmerksamkeit widmet und den neuesten internationalen Stand der technischen Entwicklung von Produkten für die Gebäudehülle präsentiert.

Der Kanton Bern unterstützt diesen Kongress, weil er verschiedene wissenschaftliche Disziplinen und die Praxis auf einer internationalen Plattform zusammen bringt. Wir möchten so einen Beitrag leisten, um noch mehr Dynamik in den Wissenstransfer zu bringen. Wir wollen branchenübergreifende Kooperationen anregen und die internationale Zusammenarbeit vertiefen.

Ich lade Sie herzlich ein, an diesem interdisziplinären Dialog teilzunehmen. Nutzen Sie den Kongress als Plattform für den Austausch mit den internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Ich wünsche dem Kongress viel Erfolg und allen Besucherinnen und Besuchern einen angenehmen Aufenthalt bei uns in Bern.

Barbara Egger-Jenzer

Registrierung

Die Konferenzgebühr beträgt €680 und beinhaltet die Konferenzdokumentation mit den Manuskripten der Referenten und die Mahlzeiten während der beiden Tage. Die Anmeldegebühr für Studenten beträgt €380.

Wissenschaftlicher Beirat

Cinzia Abbate, AeV Architetti, Rom, Italien
Rachel Becker, Director, National Building Research Institute, Haifa, Israel
Michael Garrison, School of Architecture, University of Texas at Austin, USA
Andreas Hempel, International Academy of Architects; ehem. Präsident, Bundesverband Deutscher Architekten BDA
Hans-Martin Henning, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme, Freiburg
Eckhart Hertzsch, Präsident, Joanes Stiftung, Deutschland
Andreas Karweger, Geschäftsführer, Advanced Building Skins GmbH, Schweiz
Leo Lau, Director, Green Energy and Green Manufacturing Technology R&D Center, Chengdu, China
Zhenjun Ma, Sustainable Buildings Research Centre, University of Wollongong, Australia
Dieter Moor, Geschäftsführer, Ertex-Solar, Österreich
Fabian Ochs, Unit for Energy Efficient Buildings, University of Innsbruck, Österreich
Valentina Puglisi, Architecture Building and Construction Department, Politecnico di Milano, Italien
Christian Renken, CREnergie, Schweiz
Wolfram Sparber, Leiter, Department of Renewable Energies, European Academy, Bozen, Italien
Mitsuhiro Udagawa, Prof. Emeritus, Department of Architecture, Kogakuin University, Japan
Stephen Wittkopf, Technology & Architecture, Hochschule Luzern, Schweiz

Veranstalter:

Advanced Building Skins GmbH
Hostettstrasse 30
CH-6062 Wilen
Schweiz
info [ at ] abs.green